Bauingenieur (m/w/d), Umweltingenieur (m/w/d) oder Geograph (m/w/d)

Wasserwirtschaftsamt Rosenheim

  • Rosenheim
  • Festanstellung
  • Vollzeit
  • Anzeige vom 20.06.2020

Das Wasser­wirtschaftsamt Rosenheim ist die zuständige Fachbehörde rund ums Wasser in den Landkreisen Rosenheim, Miesbach, Mühldorf am Inn und Ebersberg. Unsere Aufgaben reichen vom Sammeln und Auswerten wasser­wirtschaft­licher Daten und der Sach­verständigen­tätig­keit in verschiedensten Verwaltungs­verfahren über die Beratung der Gemeinden bis zu Planung und Bau von Projekten des Hoch­wasser­schutzes und der Wild­bach­verbauung.

Natur­wissen­schaftler, Ingenieure, Umwelt-, Bau- und Verwaltungs­experten arbeiten im Team, um den Menschen vor den Wasser­gefahren, aber auch die Lebensgrundlage Wasser und den Lebens­raum Gewässer zu schützen.

Wir gehören zum Geschäfts­bereich des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucher­schutz und sind ein Dienstleister für die Sicherung der Lebens­grund­lage Wasser und den Schutz vor Hochwasser.

Das Wasser­wirtschafts­amt Rosenheim sucht für das Projekt „Ermittlung und Festsetzung von Wildbach­gefährdungs­bereichen“ ab sofort befristet bis 31.12.2025 einen

Bauingenieur (m/w/d), Umweltingenieur (m/w/d) oder Geograph (m/w/d)

Das Wasser­wirtschafts­amt Rosenheim ist die zuständige Fachbehörde rund ums Wasser in den Landkreisen Rosenheim, Miesbach, Mühldorf am Inn und Ebersberg. Unsere Aufgaben reichen vom Sammeln und Auswerten wasser­wirtschaft­licher Daten und der Sach­verständigen­tätig­keit in ver­schiedensten Verwaltungs­verfahren über die Beratung der Gemeinden bis zu Planung und Bau von Projekten des Hoch­wasser­schutzes und der Wild­bachverbauung. Natur­wissen­schaftler, Ingenieure, Umwelt-, Bau- und Verwaltungs­experten arbeiten im Team, um den Menschen vor den Wasser­gefahren, aber auch die Lebens­grundlage Wasser und den Lebens­raum Gewässer zu schützen.


Ihre Aufgaben bei uns:


  • Ermitteln von Überschwemmungs­gebieten an Wildbächen (Wildbach­gefährdungs­bereiche)
  • Grundlagen­erhebung zur Ermittlung von Wildbach­gefährdungs­bereichen (Hydrologische Untersuchung, Unter­suchung des Geschiebe­transportes)
  • Hydraulische Berechnung zur Ermittlung von Wildbach­gefährdungs­bereichen
  • Vorbereitung, Durch­führung und Betreuung von Vergaben zur Ermittlung von Wildbach­gefährdungs­bereichen
  • Vorbereitung der Unter­lagen zur recht­lichen Festsetzung von Wildbach­gefährdungs­bereichen
  • Begleitung des Verfahrens zur Fest­setzung von Wildbach­gefährdungs­bereichen, das vom zuständigen Landratsamt durch­geführt wird

Ihr Profil

  • Dipl.Ing.FH,Bachelor im Bereich Bau-, Umwelt­ingenieurwesen, Geographie oder in ver­gleichbaren Studien­gängen
  • Solides Fachwissen, das Sie sicher anwenden können
  • selbst­ständiges, verantwortungs­volles und syste­matisches Arbeiten
  • Team- und Kommunikations­fähigkeit
  • Verbindliches, sicheres Auftreten und Organisations­geschick
  • Führerschein der Klasse B und Außen­dienst­bereitschaft
  • Eignung zum Außen­dienst im steilen und unwegsamen Gelände
  • Von Vorteil sind:
    • Erfahrung in der hydro­logischen Modellierung (Niederschlags-Abfluss­modell)
    • Erfahrung in der hydro­dynamischen Modellierung (insbe­sondere mit den Programmen SMS und Hydro_As-2d)
    • Erfahrung im Umgang mit GIS Anwendungen (ArcMap)
    • Kenntnisse in der Wildbach­kunde und in Wildbach­prozessen
    • Kenntnisse und Erfahrung im Vergaberecht (u.a. HOAI, VOB)

Wasserwirtschaftsamt Rosenheim

Ihre Vorteile bei uns:


  • Bezahlung nach Entgelt­gruppe E10 TV-L, sofern die tariflichen und persönlichen Voraus­setzungen vorliegen
  • Flexible und gleitende Arbeits­zeit (Rahmenzeit von 6:00 bis 20:00 Uhr)
  • einen modernen Arbeits­platz
  • Jahres­sonder­zahlung, Möglichkeit der betrieblichen Alters­vorsorge sowie vermögens­wirksame Leistungen
  • Vergünstigtes DB-Jobticket und kostenlose Park­plätze am Dienstgebäude
  • ein Team, dass Sie stets unter­stützt und ein Betriebsklima, in dem Arbeiten Freude macht
  • in unserer viel­seitig aktiven Sport­gemeinschaft finden Sie sicherlich Anschluss

Selbst­verständ­lich werden Sie in Ihre neuen Aufgaben von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen gut eingearbeitet.

Das Beschäftigungs­verhältnis ist befristet und richtet sich nach den Bestimmungen des Tarif­vertrages des öffent­lichen Dienstes der Länder (TV-L). Die Bezahlung ist zunächst in Entgelt­gruppe 10 TV-L vorgesehen.

Teilzeit­beschäftigung ist möglich, sofern die ganztägige Wahr­nehmung der Aufgabe gewähr­leistet ist (Job-Sharing). Bei gleicher Eignung werden schwer­behinderte Bewerber/innen (m/w/d) bevor­zugt. Im Sinne des Gleichstellungs­gedankens werden Frauen zu einer Bewerbung ermutigt.